Nachrichten

Eine Spur der Verwüstung haben Einbrecher in Goldwörth (Bezirk Urfahr-Umgebung) hinterlassen. Sie brachen in einem Mehrparteienhaus alle Kellerabteile auf und stahlen so ziemlich alles, was ihnen in die Hände fiel.weiter »
AMSTETTEN. Die niederösterreichische Polizei hat am Samstag Fahndungsfotos sowie neue Details zum Überfall auf einen Juwelier in Amstetten am Freitagmittag veröffentlicht.weiter »
LEONDING. Ein bisher unbekannter Täter stahl in der Nacht zum Montag Fahrräder im Wert von mehreren Tausend Euro aus der Tiefgarage von zwei Mehrparteienhäuser.weiter »

Raub in Amstetten: Fahndungsfotos veröffentlicht

11.09.2017
von nachrichten.at

AMSTETTEN. Die niederösterreichische Polizei hat am Samstag Fahndungsfotos sowie neue Details zum Überfall auf einen Juwelier in Amstetten am Freitagmittag veröffentlicht.

Die drei Maskierten waren mit großer Brutalität vorgegangen. Ein mit einer Pistole bewaffneter Täter schlug einen Kunden zu Boden. Obwohl dieser keinen Widerstand leistete, sprühte er ihm danach noch Pfefferspray ins Gesicht.

Während die beiden anderen Täter mit einer Axt eine Vitrine einschlugen und teure Uhren raubten, hielt der Bewaffnete die Angestellten und den Kunden in Schach. Dabei soll er mehrmals "Lay down!" gerufen haben, so die Polizei. Der 51-jährige Kunde musste anschließend ambulant im Spital behandelt werden. Die Angestellten erlitten einen Schock.

Die Täter waren mit Sonnenbrillen und blauen Schlapphüten maskiert. Einer der Männer trug eine Schirmkappe. Nach dem Überfall flüchteten sie mit einem gestohlenen Auto in einen Wald und setzten die Flucht zu Fuß fort. Das Landeskriminalamt Niederösterreich ersucht um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 059133-30-3333.

Nachzulesen unter nachrichten.at