Nachrichten

STEYR. Polizei hörte Telefongespräche ab, hinter der Haustür wartete Cobra auf die Räuber.weiter »
STEYR. Polizei hörte Telefongespräche ab, hinter der Haustür wartete Cobra auf die Räuber.weiter »
STEYR. Ein 46-jähriger Linzer ist als möglicher Serieneinbrecher ...weiter »

Einbruchsserie geklärt – Täter in Haft

23.01.2019
von nachrichten.at

STEYR. Ein 33-Jähriger aus Steyr steht in Verdacht, in 30 Geschäfte eingebrochen zu haben. Zu zwölf Einbrüchen ist er geständig.

Durch die gemeinsamen Ermittlungen des Stadtpolizeikommandos Steyr und des Kriminalreferates konnte eine seit Anfang Juli 2018 andauernde Einbruchsserie im Stadtgebiet von Steyr geklärt werden. In mindestens 30 Geschäfts-, Gastronomie-, Vereinslokalen und Dienstleistungsbetrieben wie Friseursalons und Apotheken wurde seit dem vergangenen Sommer eingebrochen. Der Beschuldigte, ein 33-Jähriger aus Steyr, zeigte sich in mehreren Vernehmungen zumindest zu zwölf Fakten geständig und führte als Motiv seine starke Suchtmittelabhängigkeit an.

Bei seinem vorletztem Einbruch am 19. Jänner 2019 setzte der 33-Jährige Pfefferspray gegen einen Zeugen ein, um mit den 80 Euro Beute fliehen zu können.

Die Gesamtschadenssumme ist derzeit noch unbekannt. Der 33-Jährige wird am Mittwoch, 23. Jänner, über Anordnung der Staatsanwaltschaft Steyr in die Justizanstalt Steyr überstellt.

 

Nachzulesen unter nachrichten.at