Einbrecherbande in Lambach ausgeforscht

03.02.2020
von orf.at

Lambacher Polizisten haben eine elfköpfige Jugendbande ausgeforscht, deren Mitglieder für Einbrüche und Sachbeschädigungen verantwortlich sein und enormen Schaden angerichtet haben sollen.

Mehrere Monate lang dürften die Jugendlichen im Alter zwischen zwölf und 21 Jahren in Lambach und Umgebung kriminell aktiv gewesen sein. Die Polizei wirft ihnen Einbrüche und Einbruchsversuche vor. Die Beschuldigten – zwei Mädchen und neun Burschen – gestanden in den Einvernahmen zum Beispiel, in ein leerstehendes Kaufhaus und in ein aufgelassenes Gasthaus in Stadl-Paura eingebrochen zu sein.

Schaden von mehr als 100.000 Euro
Im Inneren der Gebäude ließen sie ihrer Zerstörungswut freien Lauf und demolierten die gesamte Einrichtung. Außerdem gaben sie zu, Zeitungskassen aufgebrochen zu haben – auch zwei Graffiti gehen auf ihr Konto. Durch die Straftaten ist laut Polizei ein Schaden von mehr als 100.000 Euro entstanden. Die Mitglieder der Jugendbande wurden angezeigt.

 

Nachzulesen unter orf.at